Zahnersatz: wie teuer ist das?

Zahnersatz ist teuer

Wer Zahnersatz benötigt, fällt spätestens beim Kostenvoranschlag aus allen Wolken. Der Festzuschuss der gesetzlichen Krankenversicherung deckt in der Regel nicht einmal die Hälfte der Kosten. Kein Wunder, dass viele Deutsche die Flucht ins Ausland antreten und dort ihren Urlaub mit der Zahnbehandlung und Zahnersatz verbinden. Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet auch bei Zahnersatz aus dem Ausland den Festzuschuss. Die restlichen Kosten gehen zu Lasten der Patienten. Haben diese eine Krankenzusatzversicherung über Zahnersatz abgeschlossen, bezahlt diese üblicherweise die restlichen Kosten, sofern alle Behandlungen versichert sind. Meist sind Implantate nicht im Versicherungsumfang enthalten. Diese Kosten trägt der Patient.

Wo ist Zahnersatz günstig?

Aktuell ist Zahnersatz im Osten Europas günstig. Zahnarztpraxen in Ungarn, Tschechien und Polen bieten Zahnersatz an, der oft bis zu 70 Prozent günstiger ist als der aus Deutschland. Diese Billigangebote resultieren aus den Löhnen, Mieten und Kosten für das Material, die in diesen Ländern bedeutend preisgünstiger sind. Auch auf Mallorca bieten Zahnärzte mit deutschsprachigem Personal günstigen Zahnersatz an. Inzwischen sind Reisebüros auf diese neue Quelle eingestiegen und bieten Urlaub und Zahnersatz als sogenannte Pakete an.

Stimmt die Qualität?

Patienten, die im Ausland ihre Zähne sanieren lassen, müssen unter Umständen bei der Qualität Abstriche machen. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung Rheinland-Pfalz (MDK) erstellte eine Studie. Teilnehmer waren 60 Personen, die ihre Zähne im Ausland sanieren ließen. Lediglich 25 Prozent erhielten einen Zahnersatz von akzeptabler Qualität. Die Gutachter waren überrascht als sie feststellten, dass fast alle Kronen nicht wirklich notwendig waren. Bei der Mehrzahl der Brücken war die Qualität so schlecht, dass sie Empfehlung gaben, in Deutschland neue Brücken machen zu lassen.

Wenn der Zahnersatz nachgebessert werden muss

Grundsätzlich gilt das Recht des Landes, in welchem der Zahnersatz, der die Zähne saniert hat, seinen Sitz hat. Hinsichtlich der Garantie ist dies in der Regel problematisch, weil im Ausland meist andere Regeln für die Gewährleistungspflicht gelten. Die Pflicht zur Gewährleistung ist in Deutschland für Patienten sehr großzügig gestaltet.

Was ist zu beachten?

Wer Zahnersatz benötigt sollte sich von seinem Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan erstellen lassen. Will der Patient seine Zähne im Ausland sanieren lassen, ist ein Angebot des dortigen Zahnarztes notwendig. Dieses Angebot wird anhand des Heil- und Kostenplans kalkuliert. Mit dem Angebot in der Hand begibt man sich zu seiner Krankenversicherung. Diese teilt dem Versicherten mit, wie hoch der Zuschuss der Krankenversicherung sein wird. Für die Behandlung ist es besser, einen Auslandskrankenschein zu haben, da die Gesundheitskarte noch in der Testphase ist.