Lohnt sich Zahnbehandlung im Ausland?

Wer nur an die Kosten für Zahnersatz denkt, für den lohnt es sich, seinen Zahnersatz mit einem Urlaub zu kombinieren. Wer jedoch Wert auf hochwertige Qualität legt, für den ist der Zahnersatz in Deutschland sinnvoller.

Günstige Angebote

Die Sanierung der Zähne in Osteuropa ist bedeutend preisgünstiger als die in Deutschland. Dies liegt an den niedrigen Löhnen, der günstigen Miete und den ebenfalls preisgünstigen Kosten für das Material. Allerdings beziehen sich die Angebote auf Zahnersatz, der sich preislich auf hohem Niveau befindet. Auch in Deutschland gibt es günstigen Zahnersatz. Viele deutsche Zahnärzte lassen den Zahnersatz im Ausland anfertigen, was ihn um einiges günstiger macht als wenn er in einem deutschen Dentallabor gefertigt wird.

Wer nicht über das Reisebüro ein Gesamtpaket bucht, der muss mit einer Erhöhung der Kosten rechnen. Diese entstehen für An- und Abreise sowie den Aufenthaltskosten. Eine Erhöhung erfolgt nochmals, wenn mehrere Behandlungstermine anstehen oder Probleme mit dem Zahnersatz auftreten.

Wenn Probleme auftreten

Oft ist es mit einem Gesamtpaket Urlaub und Zahnersatz nicht getan. Passt der Zahnersatz nicht korrekt oder weist er Schäden auf, sind weitere Behandlungstermine notwendig. Der Patient muss wiederholt ins Ausland fahren und Urlaub nehmen, was zu neuen Kosten führt. Des Weiteren gelten im Ausland andere Regeln bezüglich der Gewährleistungspflicht. Grundsätzlich gilt die Gewährleistungspflicht, welche den gesetzlichen Regeln des Landes entspricht, in dem der behandelnde Zahnarzt seinen Sitz hat. Während in Deutschland die Gewährleistung für Patienten ein hohes Niveau hat, ist dies im Ausland, insbesondere in Osteuropa nicht der Fall.

Know-how

Deutsche Zahnärzte und Dentallabors haben ein hohes Niveau und verfügen über modernste Techniken. In Osteuropa sind weder das Niveau noch die Techniken sowie die Qualifikation mit der in Deutschland vorhandenen zu vergleichen. Außerdem ist Deutschland Vorreiter in Bezug auf die Hygiene. Für Zahnarztpraxen sind Standards für Sterilisation und Desinfektion gesetzlich vorgeschrieben. Auch werden diese Standards laufend überprüft und dem neuesten Stand angepasst. Bei ausländischen Zahnarztpraxen müssen Patienten von einem Sicherheitsstandard ausgehen, der im Durchschnitt deutlich unter dem deutscher Zahnarztpraxen liegt.

Ist der Zahnarzt immer erreichbar?

Der Zahnarzt in Deutschland ist für seine Patienten erreichbar. Im Ausland ist die Erreichbarkeit des Zahnarztes größtenteils beschränkt. Eine Notrufnummer wie in Deutschland gibt es in Osteuropa weitgehend nicht. Die Regel ist, auch bei Zahnersatz können Komplikationen auftreten. Viele Dinge, wie das Einsetzen der Implantate werden unter Narkose durchgeführt. Treten Schmerzen auf oder kommt es zu Nachwirkungen aufgrund der Narkose, ist der ortsansässige Zahnarzt auch außerhalb seiner Sprechstunden erreichbar.